40.000
  • Startseite
  • » Heftige Explosion bei BASF - Suche nach Ursache läuft an
  • Heftige Explosion bei BASF - Suche nach Ursache läuft an

    Ludwigshafen (dpa). Nach der schweren Explosion auf dem Werksgelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen mit mindestens zwei Toten geht heute die Ursachenforschung weiter. «Das Feuer ist zwar aus», sagte ein Sprecher der Polizei. Die Lage sei aber nach wie vor diffus. Gestern waren mindestens zwei Mitarbeiter des Unternehmens getötet worden, als es nach einem Brand an einer Rohrleitung zu der Explosion gekommen war. Nach Darstellung des Unternehmens war zu diesem Zeitpunkt die Werksfeuerwehr zum Löschen eingetroffen. Zwei Menschen werden noch vermisst, sechs weitere wurden schwer verletzt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!