40.000
  • Startseite
  • » Hebammenwesen: Das Studium zum Geburtshelfer
  • Hebammenwesen: Das Studium zum Geburtshelfer

    Osnabrück (dpa/tmn). Per Wassergeburt, Kaiserschnitt oder klassisch - Babys kommen heute auf vielen Wegen zur Welt. Immer mehr Eltern entscheiden sich dabei gegen eine natürliche Geburt: 2008 wurde knapp jedes dritte Kind im Krankenhaus per Kaiserschnitt entbunden.

    Seit 1991 hat sich der Anteil damit nahezu verdoppelt, wie das Statistische Bundesamt errechnet hat. Für welche Eltern ein solcher Eingriff die richtige Entscheidung ist, das lernen Studenten in dem Fach Hebammenwesen.

    Was gut für Eltern und ihr Baby ist, wissen Hebammen oft aus Erfahrung. Im Studium geht es aber darum, solches Praxiswissen mit Ergebnissen aus der Forschung zu untermauern. So beschäftigten sich Studenten etwa damit, wie hoch die Sterberate bei den unterschiedlichen Geburtsarten ist, erklärt Prof. Claudia Hellmers von der Fachhochschule Osnabrück, wo das Fach studiert werden kann. Das helfe beim Aufklären über Vorteile und Risiken verschiedener Gebärmethoden.

    Im Studium geht es zum einen um fachliche Fragen, die in der Phase von der Familienplanung über die Geburt bis zur Stillzeit auftauchen. Daneben müssen Studenten auch lernen, wie sich eine Beziehung zu den Eltern und Vertrauen aufbauen lässt. Und sie untersuchen zum Beispiel auch, wie sich der werdende Vater dabei am besten integrieren lässt.

    Arbeit für Absolventen gibt es in Krankenhäusern. Sie sind aber auch bei Krankenversicherungen tätig, wo sie zum Beispiel Broschüren zur Schwangerschaftsvorbereitung erstellen. Andere gehen in die Forschung. Studieren lässt sich das Fach außer in Osnabrück auch in Hannover und Bochum.

    Infos zu Studienmöglichkeiten: www.hochschulkompass.de

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!