40.000
  • Startseite
  • » Guttenberg will wegen Kundus-Affäre nicht zurücktreten
  • Guttenberg will wegen Kundus-Affäre nicht zurücktreten

    Berlin (dpa). Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will trotz der Vorwürfe in der Kundus-Affäre im Amt bleiben. Er werde, auch wenn es mal stürmt, stehen bleiben. So sei er erzogen und so wolle er das auch handhaben, sagte er in einer Jahresrückblick- Sendung des Fernsehsenders RTL. In der ARD wies Guttenberg Vorwürfe zurück, er habe in der Affäre die Unwahrheit gesagt. Die Opposition sieht wegen des Luftangriffs in Afghanistan eine Überschreitung des Bundestagsmandats und verlangt eine Regierungserklärung Merkels.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    9°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!