40.000
  • Startseite
  • » Guttenberg will nicht zurücktreten
  • Guttenberg will nicht zurücktreten

    Berlin (dpa). Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will nicht zurücktreten - obwohl er in der Kundus-Affäre immer mehr unter Druck gerät. Er werde auch wenn es mal stürmt, stehen bleiben, sagte er im Fernsehsender RTL. In der ARD wehrte er sich gegen Vorwürfe, in der Affäre gelogen zu haben. In der Union wird inzwischen der Ruf nach klareren Regeln für den Waffeneinsatz der Bundeswehr in Afghanistan lauter. Die Opposition verlangt eine Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel.

    Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will nicht zurücktreten - obwohl er in der Kundus-Affäre immer mehr unter Druck gerät. Er werde auch wenn es mal stürmt, stehen bleiben, sagte er im Fernsehsender RTL. In der ARD wehrte er sich gegen Vorwürfe, in der Affäre gelogen zu haben. In der Union wird inzwischen der Ruf nach klareren Regeln für den Waffeneinsatz der Bundeswehr in Afghanistan lauter. Die Opposition verlangt eine Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!