40.000
  • Startseite
  • » Guttenberg wehrt sich in der Kundus-Affäre
  • Guttenberg wehrt sich in der Kundus-Affäre

    Berlin (dpa). Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat genug von den Vorwürfen und holt in der Kundus-Affäre zum Gegenschlag aus. Seinen Kritikern aus der Opposition warf er vor, die Details des Luftangriffs vom September schon seit Anfang November zu kennen. Dennoch hat die Bundesregierung viele Fragen immer noch unbeantwortet gelassen. Heute trifft sich der Bundestags- Untersuchungsausschuss zum ersten Mal, beginnt mit seiner Arbeit allerdings wahrscheinlich erst im Januar.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    7°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 11°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!