40.000
  • Startseite
  • » Guttenberg spricht mit Soldaten in Kundus über Angriff
  • Guttenberg spricht mit Soldaten in Kundus über Angriff

    Berlin (dpa). Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist überraschend nach Afghanistan gereist. Er will mit Bundeswehrsoldaten in Kundus über den folgenschweren Luftangriff vom September sprechen. Bei der von einem deutschen Oberst angeordneten Bombardierung waren nach NATO-Angaben bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden. Der ARD sagte zu Guttenberg vor seinem Abflug, Zivilisten sei «fürchterliches Leid» widerfahren. Er versprach schnelle und unbürokratische Hilfe für die Hinterbliebenen.

    Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist überraschend nach Afghanistan gereist. Er will mit Bundeswehrsoldaten in Kundus über den folgenschweren Luftangriff vom September sprechen. Bei der von einem deutschen Oberst angeordneten Bombardierung waren nach NATO-Angaben bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden. Der ARD sagte zu Guttenberg vor seinem Abflug, Zivilisten sei «fürchterliches Leid» widerfahren. Er versprach schnelle und unbürokratische Hilfe für die Hinterbliebenen.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Montag

    -2°C - 0°C
    Dienstag

    -2°C - 3°C
    Mittwoch

    -4°C - 2°C
    Donnerstag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!