40.000
  • Startseite
  • » Guttenberg geht in die Gegenoffensive
  • Guttenberg geht in die Gegenoffensive

    Berlin (dpa). Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg geht nach den schweren Vorwürfen in der Kundus-Affäre zum Angriff über. Er warf seinen Kritikern aus der Opposition vor, die Details des Luftangriffs vom September schon seit Anfang November zu kennen. Die Bundesregierung ließ erneut Antworten auf viele Fragen offen. Sie erklärte das damit, dass Berichte zu dem Luftschlag als geheim eingestuft sind. Übermorgen konstituiert sich der Bundestags- Untersuchungsausschuss.

    Berlin (dpa) - Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg geht nach den schweren Vorwürfen in der Kundus-Affäre zum Angriff über. Er warf seinen Kritikern aus der Opposition vor, die Details des Luftangriffs vom September schon seit Anfang November zu kennen. Die Bundesregierung ließ erneut Antworten auf viele Fragen offen. Sie erklärte das damit, dass Berichte zu dem Luftschlag als geheim eingestuft sind. Übermorgen konstituiert sich der Bundestags- Untersuchungsausschuss.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!