40.000
  • Startseite
  • » Guttenberg: Bundeswehr bleibt im Norden
  • Guttenberg: Bundeswehr bleibt im Norden

    Berlin (dpa). Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet nicht mit Konsequenzen des bevorstehenden Abzugs niederländischer Truppen aus Afghanistan für die Bundeswehr. Er schloss aus, dass Deutschland Lücken füllen könnte, die die Niederlande mit dem Abzug ihrer Soldaten aus dem Süden des Landes hinterlassen werden. Die Bundeswehr werde den Schwerpunkt weiterhin im Norden haben. Die niederländische Regierung war am Wochenende an einem Streit über den Afghanistan-Einsatz zerbrochen.

    Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet nicht mit Konsequenzen des bevorstehenden Abzugs niederländischer Truppen aus Afghanistan für die Bundeswehr. Er schloss aus, dass Deutschland Lücken füllen könnte, die die Niederlande mit dem Abzug ihrer Soldaten aus dem Süden des Landes hinterlassen werden. Die Bundeswehr werde den Schwerpunkt weiterhin im Norden haben. Die niederländische Regierung war am Wochenende an einem Streit über den Afghanistan-Einsatz zerbrochen.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!