40.000
  • Startseite
  • » Guttenberg bei Kundus-Affäre im Zentrum der Kritik
  • Guttenberg bei Kundus-Affäre im Zentrum der Kritik

    Berlin (dpa). In der Kundus-Affäre wächst der Druck auf Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg immer weiter. Nach Presseberichten soll er entgegen eigener Darstellung auch über den Feldjäger-Bericht und weitere Untersuchungen zu dem Luftangriff in Afghanistan informiert worden sein. Zudem berichten mehrere Medien, dass die Bundeswehr nicht nur die Zerstörung zweier Tankwagen zum Ziel hatte, sondern vor allem die Tötung von Taliban-Führern. Die Grünen fordern eine Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    4°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    8°C - 19°C
    Montag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!