40.000
  • Startseite
  • » Großoffensive stößt auf wenig Taliban-Widerstand
  • Großoffensive stößt auf wenig Taliban-Widerstand

    Kabul (dpa). Großoffensive ins Leere: Bei ihrer Großoffensive hatten die 15 000 vorrückenden Soldaten in der südafghanischen Provinz Helmand zunächst kaum Feindkontakt. Nach offiziellen Angaben gab es so gut wie keinen Widerstand der Aufständischen. Anders als früher war die Offensive diesmal tagelang angekündigt worden, um Zivilisten zu warnen. Damit konnten aber auch die Talibankämpfer in der Region untertauchen. Bislang wurden mindestens 27 Taliban-Kämpfer und zwei Angehörige der Internationalen Schutztruppe ISAF getötet.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    7°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 11°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!