40.000
  • Startseite
  • » Gebraucht ist modern: Jeans im «Used-Look»
  • Aus unserem Archiv

    Gebraucht ist modern: Jeans im «Used-Look»

    Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Gebraucht, löchrig - nur nicht neu soll die aktuelle Trend-Jeans aussehen. Die Modebranche sagt dazu auch «Used-Look» oder «destroyed» - also zerstört.

    Jeans
    Unten kaputt, oben folkloristisch - das ist eine Kombinationsmöglichkeit für die neuen Jeans. (Bild: 7 for all mankind/dpa/tmn)

    «Aber ist die Hose zerfetzt, muss das Oberteil intakt sein. Beides 'used' wäre zu viel», rät Silke Gerloff, Stilberaterin aus Frankfurt. Und längst nicht für jeden eignet sich der lässige Look.

    «Das passt nur zu Jüngeren. Er sieht immer gleich nach Street-Style aus, kann also nie seriös oder elegant wirken», erklärt Gerloff. Daher ist die Hose auch ein absolutes «No-Go» im Berufsleben. In Röhrenform können Frauen die auf alt getrimmte Jeans mit rockigen Glamour- oder Military-Shirts kombinieren. Weiter geschnitten, im sogenannten Boyfriend-Cut, passen sie auch in den aktuellen Landleben-Trend - zum Beispiel in Kombination mit «Streublümchen»-Blusen.

    Männer verbinden die Jeans etwa in der weiten «Baggy-Form» am besten mit schmalen Karohemden, empfiehlt Gerloff. Und sie fügt hinzu: Jeans sollten grundsätzlich nie im «Allover-Look» getragen werden. Jeans zu Jeansjacke sollte also tabu sein.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Christoph Bröder

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!