40.000
  • Startseite
  • » Gasanbieter wechseln: Auf Voreinstellungen achten
  • Aus unserem Archiv

    Gasanbieter wechseln: Auf Voreinstellungen achten

    Ein Wechsel des Gasanbieters ist meist unkompliziert. Allerdings lauern die Gefahren in der Auswahl des Versorgers: Wer nicht genau auf die Voreinstellungen in der Suche achtet, kann schnell ein unvorteilhaftes Angebot abschließen.

    Gaszähler
    Ein Gaszähler wird regelmäßig abgelesen. Wer einen neuen Gasanbieter sucht, sollte die Vertragsbedingungen der Versorger gründlich vergleichen.
    Foto: Patrick Pleul - dpa

    Berlin (dpa/tmn). Bei der Suche nach einem neuen Gasanbieter können Verbraucher Vergleichsplattformen im Internet nutzen. Dabei sollten sie aber auf die Voreinstellung in der Suchfunktion achten. Darauf macht der Verbraucherzentrale Bundesverband aufmerksam.

    Wenn möglich sollten Verbraucher diese Einstellungen ausschließen: Tarife mit Vorauskasse, mit langen Mindestvertragslaufzeiten und mit komplizierten Bonusregelungen. Sie seien nicht empfehlenswert. Wollen Verbraucher einen Vertrag mit einem neuen Anbieter abschließen, müssen sie ihre Zählernummer und Kundennummer angeben. Der Wechsel ist meist unkompliziert, denn oft kümmert sich der neue Anbieter um die Kündigung. Kunden müssen jedoch vorher ihre Mindestvertragslaufzeit prüfen. Denn vor deren Ablauf ist ein Wechsel nicht möglich.

    Läuft der Vertrag über den Vermieter, müssen Mieter ihn zunächst von einem Wechsel überzeugen. Leichter geht dies mit Hilfe der Angaben in der jährlichen Heizkostenabrechnung. Denn damit kann man online günstigere Angebote suchen - meist sprechen die Zahlen dann für sich.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!