40.000
  • Startseite
  • » Gabriel: Rückzug Lafontaines für SPD unerheblich
  • Gabriel: Rückzug Lafontaines für SPD unerheblich

    Berlin (dpa). Der Rückzug von Linke-Chef Oskar Lafontaine aus der Bundespolitik hat die Debatte um eine rot-rote Annäherung neu entfacht. SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht jedoch noch keine Entspannung des Verhältnisses von SPD und Linken. Gabriel sagte der dpa, für ihn sei «völlig unerheblich», wer an der Spitze der Linken stehe. In Nordrhein-Westfalen trete die Linke unverändert mit einem «verrückten Programm» zur Landtagswahl an. In einem solchen Fall verbiete sich eine Zusammenarbeit schon aus inhaltlichen Gründen.

    Berlin (dpa) - Der Rückzug von Linke-Chef Oskar Lafontaine aus der Bundespolitik hat die Debatte um eine rot-rote Annäherung neu entfacht. SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht jedoch noch keine Entspannung des Verhältnisses von SPD und Linken. Gabriel sagte der dpa, für ihn sei «völlig unerheblich», wer an der Spitze der Linken stehe. In Nordrhein-Westfalen trete die Linke unverändert mit einem «verrückten Programm» zur Landtagswahl an. In einem solchen Fall verbiete sich eine Zusammenarbeit schon aus inhaltlichen Gründen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!