40.000
  • Startseite
  • » Fußball: Schaaf gegen kurze Winterpause
  • Fußball: Schaaf gegen kurze Winterpause

    Dubai (dpa). Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf hat die kurze Winterpause im deutschen Fußball kritisiert. Durch die um zwei Wochen verkürzte spielfreie Zeit sieht er besonders die Regeneration der Spieler gefährdet. Für den Trainer wäre es keine Überraschung, wenn die Bundesligaprofis im Frühjahr oder am Ende der Saison müde werden. Generell werde das Produkt Fußball durch die kurze Winterpause nicht besser. «Wir müssen sogar aufpassen, dass wir es nicht kaputtmachen», warnte der Coach des DFB-Pokalsiegers.

    Dubai (dpa) - Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf hat die kurze Winterpause im deutschen Fußball kritisiert. Durch die um zwei Wochen verkürzte spielfreie Zeit sieht er besonders die Regeneration der Spieler gefährdet. Für den Trainer wäre es keine Überraschung, wenn die Bundesligaprofis im Frühjahr oder am Ende der Saison müde werden. Generell werde das Produkt Fußball durch die kurze Winterpause nicht besser. «Wir müssen sogar aufpassen, dass wir es nicht kaputtmachen», warnte der Coach des DFB-Pokalsiegers.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!