40.000
  • Startseite
  • » Für Steinmeier Steuersenkungen «haushaltspolitische Katastrophe»
  • Für Steinmeier Steuersenkungen «haushaltspolitische Katastrophe»

    Berlin (dpa). Vor der Generaldebatte zum Haushalt 2010 hat SPD- Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier die Bundesregierung heftig atackiert. Nach 100 Tagen könne er an Leistung nicht viel sehen, sagte er in der ARD. Beim Thema Steuersenkungen warf Steinmeier Kanzlerin Angela Merkel einen Schlingerkurs vor und warnte, Steuersenkungen auf Pump würden zu einer «haushaltspolitischen Katastrophe» führen. Die Aussprache im Parlament über den Etat ist traditionell der Höhepunkt der Haushaltsberatungen.

    Berlin (dpa) - Vor der Generaldebatte zum Haushalt 2010 hat SPD- Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier die Bundesregierung heftig atackiert. Nach 100 Tagen könne er an Leistung nicht viel sehen, sagte er in der ARD. Beim Thema Steuersenkungen warf Steinmeier Kanzlerin Angela Merkel einen Schlingerkurs vor und warnte, Steuersenkungen auf Pump würden zu einer «haushaltspolitischen Katastrophe» führen. Die Aussprache im Parlament über den Etat ist traditionell der Höhepunkt der Haushaltsberatungen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!