40.000
  • Startseite
  • » Für Eisbären zählt nur der sechste Titel
  • Aus unserem Archiv

    BerlinFür Eisbären zählt nur der sechste Titel

    Auf dem Weg zur alleinigen Rekordmeisterschaft in der Deutschen Eishockey-Liga wollen sich die Eisbären Berlin auch von den wiedererstarkten Kölner Haien nicht aufhalten lassen. Die Zielvorgabe des fünfmaligen DEL-Champions aus der Hauptstadt lässt keinen Raum für Interpretationen.

    Zuversicht
    Berlins Trainer Don Jackson freut sich nach der Hauptrunden-Meisterschaft der Eisbären nun auf die Playoffs.
    Foto: Stefan Puchner - DPA

    Nur der Titel zählt. Mit dem Viertelfinale im Modus «Best of Seven» gegen Köln beginnt für den Hauptrunden-Meister am Dienstag die entscheidende Phase dieser Spielzeit. Dass auf der Mannschaft zu viel Druck laste, daran glaubt Berlins Trainer Don Jackson nicht. «Playoff zu spielen, ist kein Druck, sondern Freude», sagte der Amerikaner.

    Noch vor ein paar Wochen war an eine Playoff-Teilnahme der Kölner nicht zu denken, doch nach sieben Siegen aus acht Spielen sicherten sie sich den Sprung in die K.o.-Runde. «Unsere Reise ist noch nicht vorbei», erklärte Haie-Cheftrainer Uwe Krupp. Stürmer Matt Pettinger sagte: «Die Mannschaft hat sich jetzt gefunden. Wir spielen gegen die Großen der Liga sehr gut.»

    Kurios: Die Siegesserie der Kölner begann mit einem 2:1-Heimerfolg über die Eisbären. «Köln ist in den letzten drei, vier Wochen der Vorrunde die heißeste Mannschaft der Liga gewesen», zollte Berlins Manager Peter John Lee Respekt vor dem Erstrundengegner, «aber auf dem Weg zur Meisterschaft gibt es sowieso kein Freilos.»

    Kölns Krupp erwartet derweil eine hochmotivierte Berliner Mannschaft: «Die Eisbären werden auf allen Zylindern pumpen. Berlin ist die beste Mannschaft im deutschen Eishockey der letzten sieben Jahre.» In den vergangenen drei Spielzeiten setzten sich die Eisbären in zehn Spielen siebenmal durch. Zuvor standen sich die beiden DEL-Gründungsvereine im April 2008 zum einzigen Mal in einer Playoff-Runde gegenüber. Im Finale setzten sich die Eisbären in vier Spielen durch, feierten damals ihren dritten Meistertitel. Es war der erste unter der Regie ihres Trainers Don Jackson.

    Vor dem Viertelfinale entspannt sich zudem die personelle Situation bei den Eisbären. Die in der Vorwoche angeschlagenen Stürmer Tyson Mulock, Julian Talbot und Vincent Schlenker sind ebenso wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen wie Constantin Braun. «Wenn Braun sich gesund fühlt und für die Playoffs bereit ist, dann wird er am Dienstag auch spielen», sagte Jackson über die Einsatzchancen seines Nationalspielers. Bei den Kölnern kehrt Björn Krupp nach seiner Knieverletzung in den Kader zurück.

    Am Mittwoch beginnen dann die anderen drei Playoff-Serien um den Halbfinal-Einzug. Die Adler Mannheim empfangen die Hamburg Freezers, die DEG Metro Stars gastieren beim ERC Ingolstadt und die Grizzly Adams Wolfsburg haben die Straubing Tigers zu Gast.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!