40.000
  • Startseite
  • » FIFA-Chef Blatter: «Schwierige Zeit für den Fußball»
  • Aus unserem Archiv

    ZürichFIFA-Chef Blatter: «Schwierige Zeit für den Fußball»

    FIFA-Präsident Joseph Blatter hat sich nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen hochrangige Funktionäre des Fußball-Weltverbandes nicht zu einer möglichen Verschiebung der für Freitag geplanten Präsidentschaftswahl geäußert.

    «Schwierige Zeiten»
    Joseph Blatter macht die Verhaftung von Fußball-Funktionären zu schaffen.
    Foto: Ennio Leanza Database - dpa

    «Dies ist eine schwierige Zeit für den Fußball», ließ der 79 Jahre alte Schweizer in seiner ersten Stellungnahme verlauten. Sein Verband werde mit den betroffenen Behörden weiterhin zusammenarbeiten. Sieben Funktionäre der FIFA oder Offizielle der ihr angeschlossenen Konföderationen waren am Mittwoch in Zürich wegen des Verdachts der Korruption oder Geldwäsche festgenommen worden.

    Beim FIFA-Kongress in Zürich ist bislang die Wahl des Weltverbands-Präsidenten vorgesehen. Blatters einziger Gegenkandidat ist Prinz Ali bin al-Hussein aus Jordanien. Die UEFA hatte kurz vor Blatters Statement die Verschiebung der Wahl gefordert.

    Blatter-Statement, englisch

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!