40.000
  • Startseite
  • » FDP geht gegen Urteil zu Strafzahlung vor
  • FDP geht gegen Urteil zu Strafzahlung vor

    Berlin (dpa). Die FDP will gegen die Strafzahlung in der Möllemann-Spendenaffäre Rechtsmittel einlegen. Schatzmeister Hermann Otto Solms werde das empfehlen, sagte ein Parteisprecher. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte zuvor die vom Bundestag festgelegte Strafhöhe von knapp 3,5 Millionen Euro bestätigt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Ex-FDP-Spitzenpolitiker Jürgen Möllemann dem Landesverband NRW Barspenden in Millionenhöhe rechtswidrig zukommen ließ und damit gegen das Parteiengesetz verstieß.

    Berlin (dpa) - Die FDP will gegen die Strafzahlung in der Möllemann-Spendenaffäre Rechtsmittel einlegen. Schatzmeister Hermann Otto Solms werde das empfehlen, sagte ein Parteisprecher. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte zuvor die vom Bundestag festgelegte Strafhöhe von knapp 3,5 Millionen Euro bestätigt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Ex-FDP-Spitzenpolitiker Jürgen Möllemann dem Landesverband NRW Barspenden in Millionenhöhe rechtswidrig zukommen ließ und damit gegen das Parteiengesetz verstieß.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Montag

    -2°C - 0°C
    Dienstag

    -2°C - 3°C
    Mittwoch

    -4°C - 2°C
    Donnerstag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!