40.000
  • Startseite
  • » Experten: Haiti-Bilder können Kinder ängstigen
  • Experten: Haiti-Bilder können Kinder ängstigen

    Mainz (dpa). Kinder sollten mit den Katastrophen-Bildern aus Haiti nach Ansicht von Medienexperten nicht alleine gelassen werden. Sie seien häufig nicht in der Lage, Fernsehnachrichten einzuordnen, und die schrecklichen Bilder ängstigten sie.

    Darauf weist die Medieninitiative «Schau hin» und der Fernsehsender ZDF in Mainz hin. Als Faustregel gelte, dass Kinder unter zehn Jahren keine Nachrichten für Erwachsene sehen sollten. Außerdem sei es wichtig, über Ereignisse wie das Erdbeben in Haiti mit Kindern zu sprechen und ihnen dabei zu helfen, das Thema zu verarbeiten. Manchen Kindern helfe es, wenn sie selbst etwas tun könnten, beispielsweise indem sie etwas von ihrem Taschengeld spendeten, riet die Medieninitiative.

    «Schau hin» ist nach eigenen Angaben eine Initiative, an der unter anderem das Bundesfamilienministerium sowie ARD und ZDF beteiligt sind. Sie wolle Hilfestellung für den kindgerechten Umgang mit Medien geben.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!