40.000
  • Startseite
  • » Experten: Arbeitslosigkeit im Januar kräftig gestiegen
  • Experten: Arbeitslosigkeit im Januar kräftig gestiegen

    Nürnberg (dpa). Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist zum Jahresbeginn deutlich gestiegen. Davon gehen Volkswirte deutscher Großbanken laut einer dpa-Umfrage aus. Demnach rechnen sie im Januar damit, dass rund 3,63 Millionen Menschen ohne Arbeit sind. Das sind etwa 350 000 mehr als im vergangenen Dezember. Grund dafür sei fast ausschließlich der frostige und schneereiche Winter, hieß es. Die offiziellen Zahlen gibt die Bundesagentur für Arbeit in einer Woche in Nürnberg bekannt.

    Nürnberg (dpa) - Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist zum Jahresbeginn deutlich gestiegen. Davon gehen Volkswirte deutscher Großbanken laut einer dpa-Umfrage aus. Demnach rechnen sie im Januar damit, dass rund 3,63 Millionen Menschen ohne Arbeit sind. Das sind etwa 350 000 mehr als im vergangenen Dezember. Grund dafür sei fast ausschließlich der frostige und schneereiche Winter, hieß es. Die offiziellen Zahlen gibt die Bundesagentur für Arbeit in einer Woche in Nürnberg bekannt.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!