40.000
  • Startseite
  • » EU-Sorgerechtsurteil beschäftigt Bundesregierung
  • EU-Sorgerechtsurteil beschäftigt Bundesregierung

    Berlin (dpa). Nach dem wegweisenden Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte prüft die Bundesregierung, ob das Sorgerecht für unverheiratete Väter geändert werden muss. Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger sagte, ihr Ministerium will die Sachlage prüfen. In Deutschland kann ein unverheirateter Vater nur mit Einverständnis der Mutter das Sorgerecht für seine Kinder bekommen. Das sei diskriminierend gegenüber dem ledigen Vater, urteilte das Gericht.

    Berlin (dpa) - Nach dem wegweisenden Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte prüft die Bundesregierung, ob das Sorgerecht für unverheiratete Väter geändert werden muss. Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger sagte, ihr Ministerium will die Sachlage prüfen. In Deutschland kann ein unverheirateter Vater nur mit Einverständnis der Mutter das Sorgerecht für seine Kinder bekommen. Das sei diskriminierend gegenüber dem ledigen Vater, urteilte das Gericht.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    -6°C - 0°C
    Donnerstag

    -4°C - 1°C
    Freitag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!