40.000
  • Startseite
  • » EuGH: Zoll für Waren aus besetzten Gebieten
  • EuGH: Zoll für Waren aus besetzten Gebieten

    Luxemburg (dpa). Israelische Waren aus den besetzten Palästinensergebieten dürfen nicht zollfrei in die EU eingeführt werden. Das hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg entschieden. Zollfreiheit gelte zwar für Waren aus Israel. Erzeugnisse aus den israelischen Siedlungen im Westjordanland seien davon aber ausgenommen. Im vorliegenden Fall ging es um Trinkwassersprudler der Marke «Soda-Club», die im Westjordanland hergestellt werden. Der israelischen Produzent wollte sie zollfrei einführen.

    251024

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    1°C - 12°C
    Montag

    6°C - 16°C
    Dienstag

    3°C - 12°C
    Mittwoch

    2°C - 10°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!