40.000
  • Startseite
  • » EU: Stärkere Rechte für Busreisende
  • EU: Stärkere Rechte für Busreisende

    Brüssel (dpa). Busreisende in der EU sollen mehr Rechte bekommen. Darauf wollen sich die Verkehrsminister der Mitgliedstaaten heute in Brüssel einigen. So sollen beispielsweise Menschen mit Behinderungen künftig ohne Probleme mit Fernbussen fahren können. Außerdem hätten Busreisende überall den gleichen Anspruch auf Schadenersatz, wenn sich Busse verspäten oder ausfallen. Strittig ist allerdings, ob Busreisenden nur auf Fernstrecken oder auch im regionalen Nahverkehr diese Rechte zustehen sollen.

    Brüssel (dpa) - Busreisende in der EU sollen mehr Rechte bekommen. Darauf wollen sich die Verkehrsminister der Mitgliedstaaten heute in Brüssel einigen. So sollen beispielsweise Menschen mit Behinderungen künftig ohne Probleme mit Fernbussen fahren können. Außerdem hätten Busreisende überall den gleichen Anspruch auf Schadenersatz, wenn sich Busse verspäten oder ausfallen. Strittig ist allerdings, ob Busreisenden nur auf Fernstrecken oder auch im regionalen Nahverkehr diese Rechte zustehen sollen.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!