40.000
  • Startseite
  • » Erste Unruhen und Ausnahmezustand in Haiti
  • Erste Unruhen und Ausnahmezustand in Haiti

    Port-au-Prince (dpa). Knapp eine Woche nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti wird der Überlebenskampf immer Härter. In der zerstörten Hauptstadt Port-au-Prince gibt es die ersten Opfer gewaltsamer Auseinandersetzungen. Das berichtet die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen. Sicherheitskräfte wollen mit einem Großeinsatz für mehr Ordnung sorgen. Die Regierung Haitis hat inzwischen den Ausnahmezustand ausgerufen. Sie schätzt, dass bei der Naturkatastrophe 200 000 Menschen ums Leben gekommen sind.

    Port-au-Prince (dpa) - Knapp eine Woche nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti wird der Überlebenskampf immer Härter. In der zerstörten Hauptstadt Port-au-Prince gibt es die ersten Opfer gewaltsamer Auseinandersetzungen. Das berichtet die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen. Sicherheitskräfte wollen mit einem Großeinsatz für mehr Ordnung sorgen. Die Regierung Haitis hat inzwischen den Ausnahmezustand ausgerufen. Sie schätzt, dass bei der Naturkatastrophe 200 000 Menschen ums Leben gekommen sind.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!