40.000
  • Startseite
  • » Erste Ermittlungen nach tödlichem Rodel-Unfall
  • Erste Ermittlungen nach tödlichem Rodel-Unfall

    Whistler (dpa). Nach dem tödlichen Unfall des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili haben die kanadischen Behörden erste Untersuchungen aufgenommen. Staatsanwaltschaft und Polizei nahmen die Unglücksstelle an der Olympia-Bahn in Whistler in Augenschein. Der junge Georgier war beim Training gestürzt und gegen einen Stahlträger geprallt. Sportler und Funktionäre reagierten geschockt. IOC- Präsident Jacques Rogge sagte, dieser Tod werfe einen Schatten auf die Spiele. Die Olympischen Winterspiele in Vancouver werden in dieser Nacht eröffnet.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Markus Eschenauer

    Onliner vom Dienst

    Markus Eschenauer

    02602/160474

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    UMFRAGE
    Thema
    Wie feiern Sie die närrischen Tage?

    Egal ob Alaaf, Helau oder Olau: Mit Weiberfastnacht geht der Karneval in die heiße Phase. Wie feiern Sie die närrischen Tage bis Aschermittwoch?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 11°C
    Montag

    6°C - 14°C
    Dienstag

    3°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 10°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!