40.000
  • Startseite
  • » Ermittlungen zu BayernLB ausgeweitet
  • Ermittlungen zu BayernLB ausgeweitet

    München (dpa). Nach dem Milliardendebakel der BayernLB in Österreich sind weitere Verdächtige ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Nach Informationen der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» gehören neben dem früheren BayernLB-Chef Werner Schmidt auch sämtliche Vorstände der Bank dazu, die beim Kauf der maroden Hypo Alpe Adria dabei waren. Sie stünden im Verdacht der Untreue, schreibt die «FAZ». Laut Staatsanwaltschaft geht es bei den Untersuchungen aber auch um weitere Straftatbestände. Nähere Einzelheiten wurden nicht genannt.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 22°C
    Freitag

    10°C - 23°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!