40.000
  • Startseite
  • » Ermittlungen zu Absturz von US-Hubschrauber
  • Ermittlungen zu Absturz von US-Hubschrauber

    Viernheim (dpa). Nach dem Absturz eines Hubschraubers der US- Armee in Südhessen wird weiter nach der Unglücksursache gesucht. Gestern Abend waren alle drei Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen, als die Maschine in ein Waldstück nahe der Autobahn 67 bei Viernheim stürzte. Niemand habe überlebt, bestätigte ein Sprecher der US-Armee in der Nacht. Zur Identität der Opfer wollte er noch keine Angaben machen. Warum der Hubschrauber vom Typ Black Hawk abstürzte ist noch nicht klar. Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte es geregnet.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    1°C - 12°C
    Montag

    6°C - 16°C
    Dienstag

    3°C - 12°C
    Mittwoch

    2°C - 10°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!