40.000
  • Startseite
  • » Erhöhte Lawinengefahr: Fünf Tote in Italien
  • Erhöhte Lawinengefahr: Fünf Tote in Italien

    Rom (dpa). Mindestens fünf Menschen sind in Norditalien innerhalb weniger Stunden durch Lawinen ums Leben gekommen, darunter auch ein deutscher Junge. Am Pordoljoch im Trentino starben am Abend vier Bergretter. Sie hatten versucht, zwei vermisste Touristen in der Dunkelheit zu finden. Ein 14-jähriger Deutscher kam in Sulden in Südtirol um. Er war auf einem Snowboard unterwegs war, als ihn die Schneemassen überrollten.

    Rom (dpa) - Mindestens fünf Menschen sind in Norditalien innerhalb weniger Stunden durch Lawinen ums Leben gekommen, darunter auch ein deutscher Junge. Am Pordoljoch im Trentino starben am Abend vier Bergretter. Sie hatten versucht, zwei vermisste Touristen in der Dunkelheit zu finden. Ein 14-jähriger Deutscher kam in Sulden in Südtirol um. Er war auf einem Snowboard unterwegs war, als ihn die Schneemassen überrollten.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!