40.000
  • Startseite
  • » Erfolgserlebnis für TuS Kehrig
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietErfolgserlebnis für TuS Kehrig

    In der Tischtennis-Verbandsoberliga wartet die DJK Ochtendung weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Am Samstag verlor man das Derby beim TV Feldkirchen mit 4:9 und ziert weiterhin ohne Punktgewinn das Tabellenende.

    "Wir haben uns sehr gut verkauft und hatten auch unsere Chance zumindest auf eine Punkteteilung, aber in dieser Saison gehen wir stets leer aus", sagte Mannschaftsführer Torsten Gresch in seiner Spielzusammenfassung. Und in der Tat hielten die Ochtendunger bis zum 4:5-Zwischenstand in der ersten Runde sehr gut mit. Steven Brixius und Kai Knerr gewannen ihr Anfangsdoppel gegen das Spitzendoppel der Gastgeber, und Brixius legte mit einem Erfolg am Spitzenpaarkreuz nach. Die weiteren Zähler gingen am unteren Paarkreuz auf das Konto von Daniel Fellini und von Ersatzmann Michael Wetterauer. In der zweiten Runde des Spiels erwiesen sich die Gastgeber in Feldkirchen aber dann als deutlich stärker und brachten die Partie mit 9:4 nach Hause. Es ist schon fast zu bewundern, mit welcher sportlicher Haltung die Ochtendunger dem sicheren Abstieg entgegenmarschieren.

    Für den TuS Kehrig gab es in der 2. Rheinlandliga ein Erfolgserlebnis. Beim Tabellenschlusslicht TTC Maischeid setzte man sich verdient mit 9:4 durch. Und das, obwohl mit Stephan Herber und Mac Munk zwei Stammspieler fehlten. Für die etatmäßigen Kräfte waren Daniel Reif (ein Sieg) und Jörg Arenz ins Team gerückt. "Angesichts der personellen Lage war das eine gute Leistung und ein verdienter Sieg", freute sich Spitzenspieler Stefan Martini. Martini und Robert Büsch legten mit vier Erfolgen am Spitzenpaarkreuz die Grundlagen für den Erfolg.

    In der Bezirksliga bleibt das Team der TTG Kottenheim/Bell weiterhin in Lauerstellung mit Blick auf Tabellenplatz zwei. Allerdings tat man sich am Samstag beim 9:5- Erfolg gegen die Reserve der Eintracht aus Mendig etwas schwer. Garant für den Erfolg war das untere Paarkreuz mit Matthias Oerter und Achim Stockdreher, die eine blitzsaubere 4:0-Bilanz spielten. Die Kottenheimer weisen nun 19:7 Zähler auf und hoffen, ihren benachbarten Konkurrenten TV Feldkirchen II (22:6) noch abfangen zu können.

    Der TTV Andernach setzte sich in der Tischtennis-Bezirksliga recht deutlich mit 9:3 gegen die SG Sinzig/Ehlingen II durch. "Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung, obwohl heftig gekämpft wurde. Damit sollten wir unser Saisonziel schon erreicht haben", so Mannschaftsführer Martin Link vom derzeitigen Tabellenfünften aus Andernach, der es jetzt auf 16:14 Zähler bringt. In Schlüsselspiel der Partie bog Andernachs Spitzenspieler Marcus Kreutz einen 0:2-Satzrückstand und einen 6:10-Zwischenstand gegen seinen Angstgegner Jürgen Füllmann noch zum 3:2-Erfolg um.

    Von unserem Mitarbeiter

    Bernd Linnarz

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!