40.000
  • Startseite
  • » Erdogan legt im Streit mit Merkel nach
  • Erdogan legt im Streit mit Merkel nach

    Istanbul (dpa). Im Streit um türkische Schulen in Deutschland hat der türkische Ministerpräsident nachgelegt. Vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisierte er die Ablehnung seines Vorschlags. Merkel reist heute zu einem zweitägigen Besuch in die Türkei. In Ankara kommt sie mit Staatspräsident Abdullah Gül und Erdogan zusammen. Zu den Themen gehören die schleppenden EU- Beitrittsverhandlungen, die Lage in der Region mit Blick auf den Iran und Israel sowie der schwierige Versöhnungsprozess mit Armenien.

    Istanbul (dpa) - Im Streit um türkische Schulen in Deutschland hat der türkische Ministerpräsident nachgelegt. Vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisierte er die Ablehnung seines Vorschlags. Merkel reist heute zu einem zweitägigen Besuch in die Türkei. In Ankara kommt sie mit Staatspräsident Abdullah Gül und Erdogan zusammen. Zu den Themen gehören die schleppenden EU- Beitrittsverhandlungen, die Lage in der Region mit Blick auf den Iran und Israel sowie der schwierige Versöhnungsprozess mit Armenien.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!