40.000
  • Startseite
  • » Entwarnung nach Lawinenabgängen im Allgäu
  • Entwarnung nach Lawinenabgängen im Allgäu

    Kempten (dpa). Entwarnung nach drei Lawinen in den Allgäuer Alpen: Unter den Schneebrettern, die sich in der Nähe des Staufner Hauses gelöst hatten, wurden nach Angaben der Polizei in Kempten keine Menschen verschüttet. Knapp vier Stunden hatten die Rettungstrupps die drei Lawinenkegel abgesucht - ohne Ergebnis. Zunächst war vermutet worden, dass möglicherweise Tourengänger von den Schneemassen, die kurz nach 10.00 Uhr in Pistennähe abgingen, erfasst wurden. Ein Skifahrer soll die Lawine ausgelöst haben.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    2°C - 12°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C
    Freitag

    4°C - 12°C
    Samstag

    4°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!