40.000
  • Startseite
  • » Entführungsopfer Kampusch: Schwerer Weg ins normale Leben
  • Entführungsopfer Kampusch: Schwerer Weg ins normale Leben

    Hamburg (dpa). Das Entführungsopfer Natascha Kampusch hat noch immer große Probleme, ins normale Leben zurückzufinden. «Ich lebe ganz zurückgezogen und zeige mich kaum in der Öffentlichkeit», sagte Kampusch in Hamburg. Sie stellte dort eine TV-Dokumentation über die acht Jahre im Verlies ihres Entführers vor. In ihrer österreichischen Heimat schlage ihr viel Missgunst und Aggressivität entgegen, die Medien seien penetrant. Natascha Kampusch war vor knapp dreieinhalb Jahren die Flucht aus der Gefangenschaft gelungen.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    4°C - 10°C
    Montag

    8°C - 10°C
    Dienstag

    7°C - 12°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!