40.000
  • Startseite
  • » Elektriker und Arzthelferin bekommen Uni-Zugang
  • Elektriker und Arzthelferin bekommen Uni-Zugang

    Hannover (dpa). Für ein Studium ist längst nicht mehr das Abitur notwendig - in Niedersachsen sollen nun auch Elektriker, Arzthelferinnen oder Buchhalter Zugang zur Hochschule bekommen.

    Die Landesregierung beschloss in Hannover, die Novelle des Hochschulgesetzes in den Landtag einzubringen. Eine wesentliche Neuerung: Wer eine Berufsausbildung hat und danach drei Jahre Berufspraxis, kann auch ohne Abi fachbezogen studieren.

    Wissenschaftsminister Lutz Stratmann (CDU) sagte, er könne es sich gut vorstellen, dass die Arzthelferin Medizin studiere. Der Elektriker etwa darf dann den Studiengang Elektrotechnik belegen, der Kaufmann Betriebswirtschaftslehre studieren. Das neue Hochschulgesetz soll nach dem Willen Stratmanns vor der Sommerpause in Kraft treten.

    Bislang war es Meistern, Technikern und Betriebswirten bereits möglich, zu studieren. So ist etwa eine Friseurmeisterin Lehrerin geworden, schilderte Minister Stratmann. Nach der Gesetzesänderung soll der Hochschulzugang noch mehr Menschen ohne Abitur offen stehen.

    Bei der Durchlässigkeit zwischen beruflicher Bildung und Hochschulen sieht Stratmann erheblichen Nachholbedarf: «Wir sind in Deutschland hier wirklich noch vorvergangenes Jahrhundert.» In anderen Ländern wie den USA sei das längst normal, sagte der Minister. Er hält die Änderungen als Folge des Fachkräftemangels für notwendig. Zudem seien Studiengänge unter anderem im Bereich Elektrotechnik nicht ausgelastet.

    Das neue Gesetz sieht auch vor, dass Hochschulen künftig Stipendien für ehrenamtliches Engagement vergeben können. Bisher ist das vor allem für besondere Hochschul-Leistungen von Studenten möglich. Bei den Studiengebühren von 500 Euro je Semester wird eine sogenannte Familienkomponente eingeführt: Studierende mit mindestens zwei Geschwistern erhalten das Studiendarlehen zinsfrei.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 16°C
    Sonntag

    3°C - 15°C
    Montag

    4°C - 18°C
    Dienstag

    7°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Thema
    Sommerzeit beibehalten?

    In der Nacht zu Sonntag ist es wieder so weit, wir alle bekommen eine Stunde weniger Schlaf. Denn dann wird an der Uhr gedreht und auf Sommerzeit umgestellt. Was meinen Sie, soll die Sommerzeit beibehalten werden?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!