40.000
  • Startseite
  • » Einschlafprobleme bei Dreijährigen normal
  • Einschlafprobleme bei Dreijährigen normal

    Fürth (dpa/tmn). Einschlafprobleme sind bei Dreijährigen normal. Die Kinder finden beispielsweise schlecht Ruhe, weil ihnen die aufregenden Erlebnisse des Tages durch den Kopf gehen oder sie sich auf den nächsten Tag freuen.

    Andere Kinder verlieren sich in Fantasien oder haben Ängste, etwa vor Dunkelheit, erklärt Andreas Engel von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Und wieder andere denken, sie verpassten etwas vom Familienleben.

    Die Ins-Bett-Geh-Probleme sind in aller Regel vorübergehend, sagt Engel. Eltern bräuchten Geduld, denn Schlaf lasse sich nicht erzwingen, er stelle sich nur von selbst ein. Hilfreich dafür sind ein regelmäßiger Tagesrhythmus, ausreichend Bewegung, ein Zubettgeh-Ritual und das Abschied-Nehmen von den Eltern. Auch ein mit magischer Sicherheit aufgeladener Gegenstand wie ein Teddybär, ein kleines Nachtlicht oder der offene Türspalt könnten das Einschlafen fördern.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!