40.000
  • Startseite
  • » Eingeschlossene Höhlenforscher gerettet
  • Eingeschlossene Höhlenforscher gerettet

    Paris (dpa). Weihnachtswunder in Frankreich: Nach tagelanger Todesangst in 700 Metern Tiefe sind drei französische Höhlenforscher von Rettungskräften in Sicherheit gebracht worden. Die Helfer brachten die entkräfteten Forscher bis zu einem Biwak in 450 Metern Tiefe. Dort sollen sie Kräfte sammeln, um heute zum Tageslicht aufzusteigen. Insgesamt sieben Höhlenforscher waren am Dienstag in die Pyrenäen-Höhle abgestiegen. Drei von ihnen wurde durch einen anschwellenden unterirdischen Fluss der Rückweg abgeschnitten.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    9°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!