40.000
  • Startseite
  • » Einfamilienhäuser als Wohneigentum bevorzugt
  • Einfamilienhäuser als Wohneigentum bevorzugt

    Berlin (dpa/tmn). Einfamilienhäuser sind in Deutschland das bevorzugte Wohneigentum. Rund zwei Drittel der insgesamt 16,9 Millionen Haushalte mit Wohneigentum leben in Einfamilienhäusern. Darauf weist die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund in Berlin hin.

    Sie beruft sich auf eine Sonderveröffentlichung des Statistischen Bundesamts zum Thema Haus- und Grundbesitz. An zweiter Stelle stehen Eigentumswohnungen, an dritter Zweifamilienhäuser.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892330

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Montag

    -2°C - 0°C
    Dienstag

    -2°C - 3°C
    Mittwoch

    -4°C - 2°C
    Donnerstag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!