40.000
  • Startseite
  • » Ein "Jessias" vom grünen Himmel: Überraschungserfolg für GroenLinks-Chef Jesse Klaver
  • Hintergrund Dem 30-jährigen GroenLinks-Chef gelingt bei der Wahl ein Überraschungserfolg

    Ein "Jessias" vom grünen Himmel: Überraschungserfolg für GroenLinks-Chef Jesse Klaver

    Jesse Klaver ist der neue Stern am niederländischen Politikhimmel. Der 30-jährige Fraktionschef der grün-linken Partei GroenLinks präsentierte sich als Gegenpol zum Rechtspopulisten Geert Wilders: links, weltoffen, multikulturell, verbindend. Damit schaffte er bei der Wahl auf Anhieb den größten Erfolg in der Geschichte seiner Partei.

    Jesse Klaver
    Jesse Klaver
    Foto: dpa

    Klaver ist der Sohn eines marokkanischen Vaters und einer Mutter mit indonesischen Wurzeln. Er wuchs in einer Sozialwohnung der Provinz Brabant auf. Mit Leidenschaft spricht er vor vollen Sälen von Verantwortung gegenüber den Schwachen, von Solidarität und Gerechtigkeit. Und Tausende jubeln ihm zu.

    In diesem Wahlkampf wurde er zum Führer einen neuen, vor allem jungen Bewegung, die voller Optimismus in die Zukunft schaut und für die die multikulturelle Gesellschaft eine Chance ist. Klaver würde gern ein Bündnis der linken Parteien anführen – Grüne, Sozialisten, Linksliberale und Sozialdemokraten. Meist betritt der Politologe mit dem dunklen Lockenschopf in einem weißen Oberhemd die Bühne, die Ärmel hat er – wie sein großes Idol, der frühere US-Präsident Barack Obama – hochgekrempelt. Oft wird er selbst mit dem linksliberalen kanadischen Premier Justin Trudeau verglichen – was ihn freut. Der spöttisch „Jessias“ genannte Klaver tritt sehr selbstbewusst auf – für einen Grünen in den Niederlanden eher ungewöhnlich. „Ich will Ministerpräsident werden“, sagt er. Und seit dieser Wahl schließt das auch niemand mehr aus.

    Holland im Lot - Premier Mark Rutte verpasst den Rechtspopulisten in den Niederlanden einen Dämpfer
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Blumen für alle aus städtischen Beeten - gute Idee?

    Mainz macht es vor: Kurz bevor die städtischen Gärtner neu pflanzen, können die Bürger aus bestimmten Beeten die alten Blumen ausbuddeln und mitnehmen. Wie finden Sie das? Würden Sie auch gerne buddeln?

    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    9°C - 20°C
    Montag

    7°C - 14°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!