40.000
  • Startseite
  • » Eil +++ Gestohlener Schriftzug «Arbeit macht frei» gefunden
  • Eil +++ Gestohlener Schriftzug «Arbeit macht frei» gefunden

    Warschau (dpa). Der historische Schriftzug «Arbeit macht frei» vom Eingangstor der KZ-Gedenkstätte Auschwitz ist drei Tage nach dem Diebstahl gefunden worden. Das meldet die polnische Nachrichtenagentur PAP unter Berufung auf die Polizei. Fünf Männer im Alter zwischen 20 und 39 Jahren wurden festgenommen. Die Aufschrift war am Freitagmorgen entwendet worden.

    Warschau (dpa) - Der historische Schriftzug «Arbeit macht frei» vom Eingangstor der KZ-Gedenkstätte Auschwitz ist drei Tage nach dem Diebstahl gefunden worden. Das meldet die polnische Nachrichtenagentur PAP unter Berufung auf die Polizei. Fünf Männer im Alter zwischen 20 und 39 Jahren wurden festgenommen. Die Aufschrift war am Freitagmorgen entwendet worden.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Celina de Cuveland

    0175/982 40 20

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -2°C - 1°C
    Dienstag

    -2°C - 2°C
    Mittwoch

    -4°C - 3°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!