40.000
  • Startseite
  • » Ecclestone plant für 2011 mit 20 Rennen
  • Aus unserem Archiv

    ShanghaiEcclestone plant für 2011 mit 20 Rennen

    Formel-1-Chef Bernie Ecclestone plant für die kommende Saison mit 20 Rennen. Neben den 19 Grand Prix, die bereits in diesem Jahr auf dem Rennkalender stehen, solle 2011 der Große Preis von Indien das Programm ergänzen.

    Formel-1-Boss
    Bernie Ecclestone zieht in der Formel 1 die Fäden.

    «Es fliegt kein Rennen raus. Also sind es dann 20 Rennen», sagte Ecclestone in Shanghai und fügte mit einem Schmunzeln hinzu: «Wir bereiten uns schon auf 25 vor.»

    Auch der China-Grand-Prix habe trotz schwacher Zuschauerzahlen und gesunkener Sponsoren-Einnahmen eine Zukunft, beteuerte der Brite. Der Vertrag mit den Veranstaltern werde verlängert. Für die leeren Ränge auf dem Shanghai International Circuit machte der 79-Jährige die Veranstalter verantwortlich. «Es ist schade. Sie haben nicht vernünftig Werbung gemacht. Wer nach Shanghai kommt, weiß ja gar nicht, dass hier ein Formel-1-Rennen ist», klagte Ecclestone.

    Keine Probleme gebe es hingegen mit der Premiere des Südkorea- Rennens im Oktober. Zweifel an der rechtzeitigen Fertigstellung der Strecke wies Ecclestone vehement zurück. «Alles ist in Ordnung. Wir werden definitiv dort sein», sagte er. Der Rechte-Mitinhaber hatte vor seiner Reise nach China einen Abstecher auf die Baustelle in Südkorea unternommen, nachdem zuletzt der deutsche Architekt Hermann Tilke angeblich Bedenken geäußert hatte.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!