40.000
  • Startseite
  • » Dutzende Europäer erfrieren bei erster Kältewelle
  • Dutzende Europäer erfrieren bei erster Kältewelle

    Hamburg (dpa). Grimmiger Wintereinbruch in Europa: Bei der ersten Kältewelle des Winters sind zwei Dutzend Europäer erfroren. In einer verlassenen Pfadfinder-Schutzhütte in Rheinland-Pfalz wurde ein 62 Jahre alter Mann tot gefunden, teilte die Polizei mit. Es war der erste Kältetote im Land. An einer sächsischen Wetterstation fiel die Temperatur auf minus 21,3 Grad Celsius. In Polen kamen mindestens fünf Menschen ums Leben. In Russlands Hauptstadt erfror ein Mann in Moskau. Damit stieg die Zahl der Kältetoten auf 19.

    Hamburg (dpa) - Grimmiger Wintereinbruch in Europa: Bei der ersten Kältewelle des Winters sind zwei Dutzend Europäer erfroren. In einer verlassenen Pfadfinder-Schutzhütte in Rheinland-Pfalz wurde ein 62 Jahre alter Mann tot gefunden, teilte die Polizei mit. Es war der erste Kältetote im Land. An einer sächsischen Wetterstation fiel die Temperatur auf minus 21,3 Grad Celsius. In Polen kamen mindestens fünf Menschen ums Leben. In Russlands Hauptstadt erfror ein Mann in Moskau. Damit stieg die Zahl der Kältetoten auf 19.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    -6°C - 0°C
    Donnerstag

    -4°C - 1°C
    Freitag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!