40.000
  • Startseite
  • » DSV-Abfahrer in Wengen über drei Sekunden zurück
  • DSV-Abfahrer in Wengen über drei Sekunden zurück

    Wengen (dpa). Die deutschen Skirennfahrer sind im ersten Abfahrts-Training in Wengen über drei Sekunden langsamer gewesen als die Weltspitze.

    Der dreimalige deutsche Meister Stephan Keppler belegte mit einer Zeit von 2:37,07 Minuten den 34. Platz. Andreas Strodl (2:37,39) und Hannes Wagner (2:41,82) blieben noch hinter ihm.

    Die beste Zeit fuhr der Schweizer Didier Cuche. Der Führende im Abfahrts-Weltcup war 2:33,51 Minuten unterwegs. Ex-Weltmeister Michael Walchhofer aus Österreich stürzte auf der Lauberhornstrecke in der Schweiz, blieb dabei aber unverletzt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -2°C - 1°C
    Dienstag

    -2°C - 2°C
    Mittwoch

    -4°C - 3°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!