40.000
  • Startseite
  • » Dresden-Gedenktag mit Protest gegen Neonazis
  • Dresden-Gedenktag mit Protest gegen Neonazis

    Dresden (dpa). Dresden erinnert heute an seine Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Aus Protest gegen eine Vereinnahmung des Gedenkens durch Rechtsextreme wollen Tausende Bürger eine Menschenkette bilden. Die Behörden rechnen mit bis zu 8000 Neonazis aus ganz Deutschland und dem Ausland. Ein Großaufgebot der Polizei soll ein Aufeinandertreffen mit Gegendemonstranten verhindern. Bei der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 waren bis zu 25 000 Menschen ums Leben gekommen.

    Dresden (dpa) - Dresden erinnert heute an seine Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Aus Protest gegen eine Vereinnahmung des Gedenkens durch Rechtsextreme wollen Tausende Bürger eine Menschenkette bilden. Die Behörden rechnen mit bis zu 8000 Neonazis aus ganz Deutschland und dem Ausland. Ein Großaufgebot der Polizei soll ein Aufeinandertreffen mit Gegendemonstranten verhindern. Bei der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 waren bis zu 25 000 Menschen ums Leben gekommen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 324

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!