40.000
  • Startseite
  • » Dresden nach 3:1 gegen Wehen nicht mehr Letzter
  • Dresden nach 3:1 gegen Wehen nicht mehr Letzter

    Dresden (dpa). Dynamo Dresden hat in der 3. Fußball-Liga die Rote Laterne abgegeben und ist auf Rang 17 geklettert. Vor 11 502 Zuschauern bezwangen die Sachsen den SV Wehen Wiesbaden mit 3:1 (2:0).

    Maik Kegel (18.) sorgte für die Dresdner Führung, die Timo Röttger (45.) unmittelbar vor dem Pausenpfiff ausbaute. Nach dem Seitenwechsel erzielte Sebastian Reinert (57.) den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für die Gäste. Doch Röttger (61.) stellte mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her.

    Basis für den Heimerfolg war jedoch die gute Defensivarbeit der Gastgeber. Durch den vierten Heimsieg der Saison müssen die Dresdner nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern. In der Tabelle hatte die 1:3-Niederlage für Wiesbaden keine Auswirkungen, der Zweitliga- Absteiger rangiert weiter auf dem 13. Platz.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    3°C - 15°C
    Samstag

    2°C - 16°C
    Sonntag

    2°C - 14°C
    Montag

    3°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Thema
    Sommerzeit beibehalten?

    In der Nacht zu Sonntag ist es wieder so weit, wir alle bekommen eine Stunde weniger Schlaf. Denn dann wird an der Uhr gedreht und auf Sommerzeit umgestellt. Was meinen Sie, soll die Sommerzeit beibehalten werden?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!