40.000
  • Startseite
  • » Drei weitere Tote nach Lawinenunglück entdeckt
  • Drei weitere Tote nach Lawinenunglück entdeckt

    Bern (dpa). Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in den Schweizer Alpen hat sich die Zahl der Todesopfer auf sieben erhöht. Rettungskräfte entdeckten unter den Schneemassen drei Vermisste. Ob die Toten bereits geborgen werden konnten, ist noch nicht klar. Es handelt sich um Skitourenfahrer aus Deutschland und der Schweiz. Die Lawine war Sonntagmittag im Diemtigtal im Berner Oberland niedergegangen. Vier Menschen starben, darunter auch ein Deutscher.

    Bern (dpa) - Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in den Schweizer Alpen hat sich die Zahl der Todesopfer auf sieben erhöht. Rettungskräfte entdeckten unter den Schneemassen drei Vermisste. Ob die Toten bereits geborgen werden konnten, ist noch nicht klar. Es handelt sich um Skitourenfahrer aus Deutschland und der Schweiz. Die Lawine war Sonntagmittag im Diemtigtal im Berner Oberland niedergegangen. Vier Menschen starben, darunter auch ein Deutscher.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!