40.000
  • Startseite
  • » dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft
  • Aus unserem Archiv

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Euroland steckt schon wieder tief in der Schuldenkrise =

    Brüssel (dpa) - Das Euroland steckt abermals in einer tiefen Schuldenkrise. Wenige Monate nach der Rettung Griechenlands vor dem Staatsbankrott sind die Sorgenkinder diesmal vor allem Portugal und Irland. Deren Ambitionen zur Konsolidierung der tiefroten Staatsfinanzen wurden am Donnerstag in Brüssel einhellig von der EU-Kommission und den Finanzministern des Eurolandes unterstützt. Der Vorsitzende der Eurogruppe, Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker, zeigte sich zuversichtlich, dass Dublin und Lissabon die in Aussicht gestellten Sparziele erreichen können.

    Herbstaufschwung drückt Arbeitslosenzahlen

    Nürnberg (dpa) - Der Herbstaufschwung hat die Lage auf dem Arbeitsmarkt im September verbessert und die Zahl der Jobsuchenden um 157 000 auf 3 031 000 gedrückt. Damit waren in Deutschland 315 000 Menschen weniger ohne Arbeit als noch vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. «Die gute konjunkturelle Entwicklung wirkt sich weiter positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Die Arbeitslosigkeit sinkt, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung und Erwerbstätigkeit steigen, die Nachfrage nach Arbeitskräften durch die Unternehmen ist hoch», erläuterte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Die Arbeitslosenquote nahm im September um 0,4 Punkte auf 7,2 Prozent ab. Vor einem Jahr hatte sie bei 8,0 Prozent gelegen.

    Tarifeinigung für Stahlarbeiter

    Düsseldorf (dpa) - Die 85 000 Beschäftigten der Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Bremen und Niedersachsen erhalten ab dem 1. Oktober 3,6 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Darauf einigten sich Arbeitgeber und Gewerkschaft am Donnerstagmorgen bei der dritten Verhandlungsrunde in Düsseldorf. Im September erhalten die Stahlkocher eine Pauschale von 150 Euro. Die Ausbildungsvergütungen werden um 40 Euro erhöht. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 14 Monaten. Die Gewerkschaft hatte eine Lohnerhöhung von 6 Prozent gefordert. Leiharbeiter werden nach Gewerkschaftsangaben ab dem 1. Januar 2011 nach dem Grundsatz «Gleiche Arbeit - Gleiches Geld» bezahlt.

    Maschinenbau setzt Aufholjagd fort

    Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Maschinenbau setzt seine Aufholjagd in rasantem Tempo fort. Bei den Unternehmen dieser Schlüsselindustrie gingen im August real 45 Prozent mehr Bestellungen ein als im Vorjahresmonat, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Die exportorientierte Branche erholt sich damit weiter in großen Schritten von dem dramatischen Einbruch im Krisenjahr 2009. Damals war die Produktion um ein Viertel (24,5 Prozent) geschrumpft, für 2010 erwartet der Verband nun ein Wachstum von 6 Prozent, wie VDMA- Chefvolkswirt Ralph Wiechers am Donnerstag bestätigte. Wann das Vorkrisenniveau wieder erreicht wird, steht aber noch in den Sternen.

    Autobranche feiert sich in Paris

    Paris (dpa) - Die weltweite Autobranche zeigt sich zum Start des Pariser Autosalons in Feierlaune. Die Hersteller haben nach der schweren Branchenkrise schneller wieder Fahrt aufgenommen als erwartet und rechnen mit einer glänzenden Zukunft. Ob Volkswagen, BMW oder Daimler - die Zeichen stehen vor allem Dank der kräftigen Nachfrage aus Asien auf Wachstum. So gab VW für die ersten neun Monaten einen neuen Absatzrekord bekannt. «Der Volkswagen-Konzern wird von Januar bis September 2010 erstmals deutlich über fünf Millionen Fahrzeuge weltweit ausliefern», sagte VW-Chef Martin Winterkorn in Paris. 

    Baumarktkonzern Hornbach profitiert von Nachfragebelebung

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Baumarktkonzern Hornbach profitiert von einer belebten Nachfrage im In- und Ausland. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2010/11 (28. Februar) stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,6 Prozent auf 1,66 Milliarden Euro, wie die Hornbach Holding AG am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Flächenbereinigt - also ohne Neueröffnungen - betrug das Plus 0,8 Prozent. Das Konzernergebnis vor Steuern legte um 13,3 Prozent auf 126 Millionen Euro zu. Wachstumsimpulse seien aus Deutschland und Märkten im übrigen Europa gekommen, sagte der Vorstandschef der Holding, Albrecht Hornbach.

    Deutsche Aktien legen moderat zu =

    Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seinen etwas orientierungslosen Kurs fortgesetzt. Der Dax notierte bei 6273 Punkten um 0,42 Prozent fester. Zuvor hatte er sich wie bereits am Vortag zwischen Gewinnen und Verlusten bewegt. Für den MDax mittelgroßer Werte ging es um 0,18 Prozent auf 8801 Punkte aufwärts. Der TecDax arbeitete sich um 0,57 Prozent auf 782 Punkte vor. Der Kurs des Euro legte zu: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3648 (Mittwoch: 1,3611) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7327 (0,7347) Euro.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!