40.000
  • Startseite
  • » dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft
  • Aus unserem Archiv

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Elektronikmesse IFA hat begonnen

    Berlin (dpa) - Die 53. Ausgabe der Elektronikmesse IFA in Berlin hat am Freitagmorgen für das Publikum geöffnet. Mehrere Tausend Besucher strömten kurz nach Kassenöffnung in die 27 Messehallen am Funkturm. Auch in diesem Jahr sind zusätzlich Zelte aufgebaut, um allen knapp 1500 Ausstellern Platz zu bieten. Sie präsentieren bis zum Mittwoch ihre Neuheiten aus der Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik sowie Hausgeräte. Trends sind die Vernetzung der Geräte untereinander und das Energiesparen. Aufmerksamkeit erregten im Vorfeld Fernseher mit besonders hochauflösenden Bildschirmen und eine Computeruhr. Die Veranstalter erwarten an den sechs Messetagen 240 000 Besucher.

    Experte befürchtet höhere Benzinpreise wegen Meldestelle

    St. Gallen (dpa) - Die neue Meldestelle für Kraftstoffe könnte nach Einschätzung eines Experten zu höheren statt niedrigeren Benzinpreisen führen. Der Markt werde nicht nur für die Autofahrer transparent, sondern auch für die Mineralölgesellschaften und Tankstellenbetreiber, sagte der Unternehmer und Wissenschaftler Holger Haedrich der Nachrichtenagentur dpa. Er hat in einer Studie gemeinsam mit der Schweizer Universität St. Gallen die Wirkung der Markttransparenzstelle untersucht. Damit können die Autofahrer über Smartphones und Navigationsgeräte die aktuellen Benzinpreise der deutschen Tankstellen abrufen.

    Handelskonzerne wollen sich Tierschutz etwas kosten lassen

    Bonn (dpa) - Die großen deutschen Handelsketten wie Edeka, Rewe, Metro und Lidl wollen zusammen den Tierschutz in der Schweinezucht und der Hähnchen- und Putenmast verbessern. Aus einem gemeinsam finanzierten millionenschweren Fonds sollen dabei ab 2014 Landwirte für die Mehrkosten entschädigt werden, die durch eine artgerechtere Haltung entstehen. Allerdings steht die Zustimmung des Bundeskartellamtes zu der Gemeinschaftsaktion noch aus. Offen ist auch, inwieweit sich die Umsetzung der Pläne auf die Ladenpreise auswirken würde. Die Konzerne wollten dazu zunächst nicht Stellung nehmen.

    Deutsche Exporte überraschend gesunken

    Wiesbaden (dpa) - Der erhoffte Aufwind für Deutschlands Exportwirtschaft lässt weiter auf sich warten: Im Juli belastete vor allem das schwache Geschäft in Übersee die deutschen Exporteure überraschend stark. Doch auch der kriselnde Euroraum kauft weniger Waren «Made in Germany» als im Vorjahr. Gegenüber dem Vormonat gingen die Ausfuhren im Juli saisonbereinigt um 1,1 Prozent zurück, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Volkswirte hatten mit einem Plus von 0,7 Prozent gerechnet. Die Einfuhren stiegen um 0,5 Prozent.

    Prozess gegen Ex-Siemens-Manager vertagt

    München (dpa) - Der Prozess gegen den früheren Siemens-Manager Uriel Sharef ist am Freitag bereits kurz nach Beginn nach einem Antrag der Verteidigung auf Einstellung vertagt worden. Sharefs Anwalt Heiko Lesch hatte der Staatsanwaltschaft Willkür und einen Verstoß gegen rechtsstaatliche Prinzipien vorgeworfen. So sei der Verteidigung kein ausreichender Einblick in die teils «chaotisch» geführten Ermittlungsakten im Siemens-Komplex gewährt worden, sagte Lesch. Staatsanwalt Richard Findl erklärte, der Antrag der Verteidigung erwecke den Eindruck, «als würde man versuchen, das Verfahren zu ersticken». Die Staatsanwaltschaft hatte den früheren Siemens-Zentralvorstand Sharef bereits vor rund zwei Jahren wegen des Verdachts der Untreue angeklagt.

    Volkswagen weist Bericht über Wechsel an Konzernspitzen klar zurück

    Wolfsburg (dpa) - Volkswagen hat in ungewohnt scharfer Form einen Medienbericht über den angeblichen Rückzug des Konzernpatriarchen Ferdinand Piëch dementiert. Der 76 Jahre alte VW-Aufsichtsratschef meldete sich - ebenfalls ungewöhnlich - in der Sache auch persönlich zu Wort und bekräftigte, noch lange in gewohnter Funktion an Bord zu bleiben. Auslöser des Wirbels ist die Titelgeschichte im «Handelsblatt» vom Freitag, das von einer bald bevorstehenden Rochade an den Spitzen von Aufsichtsrat und Vorstand berichtet.

    EU-Kommission will über Fusion von E-Plus und O2 entscheiden

    Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission will als Kartellbehörde über den Kauf von E-Plus durch die deutsche Tochter des Mobilfunkanbieters Telefónica (O2) entscheiden. «Wegen der Bedeutung der betroffenen Unternehmen auf EU-Ebene ist es nur logisch, diesen Fall hier in Brüssel zu entscheiden», sagte EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel. Almunia geht davon aus, dass die Unternehmen ihr geplantes Milliardengeschäft bald in Brüssel zur Prüfung anmelden. «Bislang ist dies noch nicht geschehen.»

    US-Arbeitsmarktdaten verhelfen Dax zu Gewinnen

    Frankfurt/Main (dpa) - Positiv interpretierte Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Freitag dem Dax zu Gewinnen verholfen. Nach moderaten Verlusten drehte der Leitindex am Nachmittag ins Plus und stieg um 0,63 Prozent auf 8287 Punkte. Am Markt für Staatsanleihen stieg die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,64 Prozent am Vortag auf 1,67 Prozent. Der Bund Future gewann 0,40 Prozent auf 138,98 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3117 (Donnerstag: 1,3202) Dollar fest.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    15°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    17°C - 29°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!