40.000
  • Startseite
  • » Doping-Kontrolleure bei Österreichs Biathleten
  • Doping-Kontrolleure bei Österreichs Biathleten

    Whistler (dpa). Österreichs Biathleten sind nach ihrem ersten Training im Whistler Olympic Park von den Doping-Kontrolleuren zum Test gebeten worden.

    Betroffen waren Simon Eder, Dominik Landertinger, Daniel Mesotitsch, Fritz Pinter und Christoph Sumann. Bereits am Vortag waren die Russen und gleich nach ihrer Ankunft auch die deutschen Athleten kontrolliert worden. Österreichs Biathleten und Ski-Langläufer hatten bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin für einen Skandal gesorgt. Bei einer Polizei-Razzia waren in ihren Quartieren Gerätschaften für verbotene Doping-Manipulationen gefunden worden.

    «Für uns ist das kein Problem, sondern Alltag. Das Gute ist, dass sie gewartet haben, bis das Training zu Ende war», sagte Trainer Reinhard Gösweiner der österreichischen Nachrichtenagentur APA. «Wir sind das eh gewöhnt. Anstrengend ist es nur, wenn sie, wie es uns im Vorjahr passiert ist, dreimal innerhalb von 24 Stunden kommen.»

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!