40.000
  • Startseite
  • » DIW-Präsident kritisiert Wachstumsgesetz
  • DIW-Präsident kritisiert Wachstumsgesetz

    Berlin (dpa). Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin, Klaus Zimmermann, hat das Wachstumsbeschleunigungsgesetz der Bundesregierung scharf kritisiert. Dieses Gesetz sei weder Wachstum noch Beschleunigung. Das sagte er der «Bild»-Zeitung. Grund sei, dass kaum wirtschaftliche Impulse gegeben würden. Zimmermann bemängelte vor allem die Senkung des Mehrwertsteuersatzes für Hotelübernachtungen. Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz sei Klientelpolitik.

    Berlin (dpa) - Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin, Klaus Zimmermann, hat das Wachstumsbeschleunigungsgesetz der Bundesregierung scharf kritisiert. Dieses Gesetz sei weder Wachstum noch Beschleunigung. Das sagte er der «Bild»-Zeitung. Grund sei, dass kaum wirtschaftliche Impulse gegeben würden. Zimmermann bemängelte vor allem die Senkung des Mehrwertsteuersatzes für Hotelübernachtungen. Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz sei Klientelpolitik.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!