40.000
  • Startseite
  • » Die Hochgeschwindigkeitsbahn von Whistler
  • Die Hochgeschwindigkeitsbahn von Whistler

    Whistler (dpa). Die olympische Hochgeschwindigkeitsbahn im kanadischen Whistler ist die schnellste Eisrinne der Welt.

    Auf der Kunsteisbahn, die vor einem Jahr mit dem ersten Weltcup ihre Feuertaufe erlebte, sollen bei den Winterspielen insgesamt acht Entscheidungen ausgetragen werden: Drei im Rennrodeln, zwei im Skeleton und drei im Bob.

    Die Rodel-Männer absolvieren in der Eisrinne exakt 1374 Meter, dabei müssen insgesamt 16 Kurven durchfahren werden. Für die Frauen und die Doppelsitzer beträgt die Strecke 1202 Meter mit 14 Kurven. Für die olympischen Rodel-Rennen ist das Whistler Sliding Centre bereits seit längerem an allen fünf Tagen mit jeweils 12 000 Zuschauern ausverkauft.

    Der zweimalige Weltmeister Felix Loch erzielte beim Weltcup im Februar 2009 eine Geschwindigkeit von 153,98 Stundenkilometern - ein Rodel-Rekord. Im Training erreichte der junge Österreicher Manuel Pfister sogar Tempo 154.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 22°C
    Freitag

    10°C - 23°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!