40.000
  • Startseite
  • » Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei
  • Hintergrund

    Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

    Straßburg (dpa). Die Türkei ist seit 1999 Kandidat für den EU-Beitritt, seit 2005 wird darüber offiziell verhandelt. Nach einer langen Phase ohne spürbare Fortschritte wurden die Verhandlungen erst Ende des vergangenen Jahres wieder angekurbelt.

    Denn die Türkei hatte die Ausweitung zur Bedingung für eine engere Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise gemacht. Bis dahin blockierte vor allem Zypern ein schnelleres Vorankommen. Das EU-Land wollte zunächst Zugeständnisse der Regierung in Ankara erreichen, die in Richtung einer Wiedervereinigung mit dem türkischen Teil des gespaltenen Inselstaates gehen.

    Von 35 Verhandlungskapiteln sind derzeit 15 eröffnet. Erst eines - Wissenschaft und Forschung - wurde mit positivem Ergebnis vorläufig geschlossen. Ein neues Kapitel kann nur dann geöffnet oder abgehakt werden, wenn sich alle 28 Mitgliedstaaten damit einverstanden erklären. Für eine Aufnahme der Türkei in die EU wäre der Abschluss aller Kapitel nötig.

    EU zu Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

    Verhandlungsrahmen für die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei

    EU zu Beziehungen zur Türkei

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    -6°C - 0°C
    Donnerstag

    -4°C - 1°C
    Freitag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!